Amtsblatt

22.1.2021

Nur ein fußgängerfreundliches Remseck ist ein l(i)ebenswertes Remseck!

Mit einer für alle offenen Bürgerbeteiligung unserer FUSS e.V.-Ortsgruppe Remseck+Umgebung sind wir in 2020 unter Corona-erschwerten Bedingungen ein großes ehrenamtliches Projekt angegangen, die FußverkehrsChecks in den Remsecker Ortsteilen. Unter dem Motto: Nur ein fußgängerfreundliches Remseck ist ein l(i)ebenswertes Remseck! konnten wir, trotz oder gerade wegen Corona-Krisenzeiten, mit fast 30 Teilnehmern aus allen Ortsteilen über 220 Checks (Bewertungen) in allen Ortsteilen machen, mit einem speziellen für diese Situation erstellten Projektplan und unter Einsatz von Telefon, E-Mail und Handy-MeldeApp. Für diesen, bisher bekannten, größten FußverkehrsCheck fanden wir viel Beachtung in der Bürgerschaft, Presse und Fachkreisen, viel Lob gab es auch von unserem FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland in Berlin. Weitere Einzelheiten bereits auf unserer neu entstehenden Homepage https://www.remseck-zu-fuss.de/fussverkehrschecks/remseck . Beim Projekt geht es in erster Linie um sichere Gehwege, auch Fußgänger-Schutzstreifen, Zebrastreifen, Geschwindigkeitsbegrenzungen, ungestörte Spazierwege, auch außerhalb, und aber auch Radwegevorschläge, und vieles andere mehr.  

Leider stecken wir derzeit im sog. Ergebnisverfahren fest, d.h. die Checks wurden alle zusammengestellt, unter den Mitmachenden abgestimmt und priorisiert und damit eine Ergebnisliste erstellt, die dem Rathaus Remseck bereits im Juli 2020 übergeben wurde, für Pattonville Anfang Oktober. Für den weiteren Fortgang wurde dabei damals gleich mit dem Rathaus Remseck vereinbart, dass die Fachabteilungen schon mal vorab prüfen, was sowieso schon angedacht war bzw. gleich umsetzbar ist. Bei der Stadt Kornwestheim, für deren Teil von Pattonville, gab es gleich direkte Kontakte mit Fachabteilungen, dort sind wir bisher auf „gutem Weg“.